• Slider Image

Die Trauringe

Wo bekommen wir die beste Beratung?

„Ringlein, Ringlein, du musst wandern, von der einen Hand zur andern“ – eine schöne Metapher des bekannten Kinderreimes für den Trauringkauf.

Ein Vergnügen soll es in jedem Fall sein, sich aus der Vielzahl an wunderschönen Kreationen die Ringe auszuwählen, die Sie Ihr Leben lang als Paar begleiten sollen. Eine gewisse Symbolik kann man der gemeinsamen Auswahl nicht absprechen, geht es doch auch darum, dass zwei Individuen eine verbindende Entscheidung treffen sollen.

Zwei Geschmäcker müssen unter einen Hut, denn Sinn der Sache ist es ja, den Ring dann auch zu tragen, als Bekenntnis zur Ehe. Deshalb ist auch Muße zum Aussuchen anzuraten, denn mal auf die Schnelle fix die Ringe zu kaufen, ist keine gute Entscheidung. Etwa drei bis vier Monate vor der Trauung ist die Zeit gekommen, sich auf die Suche zu begeben.

Trauringe Dresden

Vielleicht kennen Sie schon einen Juwelier, der mit seinem ganzen Auftritt überzeugt und wissen, dieser hat bestimmt auch eine tolle Auswahl an Trauringen. Damit Sie sich in Ruhe beraten lassen können, vereinbaren Sie am besten einen festen Termin. Der günstigste Zeitpunkt dafür ist etwa drei Monate vor der Hochzeit. Hochzeitsmessen sind auch eine hervorragende Möglichkeit, um sich auf überschaubarem Raum bei verschiedenen Anbietern kundig zu machen. Sie erhalten jede Menge Informationen und können probieren, wie die Trageeigenschaften der verschiedenen Modelle sind. Wenn Ihre Entscheidung für ein ganz bestimmtes Ringpaar gefallen ist, suchen Sie einen Juwelier, der den entsprechenden Hersteller führt. Sie können Ihre Ringgröße feststellen lassen und falls Ihr Wunschmodell nicht vorrätig ist, die Ringe vom Juwelier bestellen lassen.

Breiten

Wählen Sie die Breite des Ringes passend zur Handform und zur Fingerdicke aus.

Trauringe Dresden – Ringbreiten

Formen

Probieren Sie aus, welches Profil der Ringe Ihnen vom Tragekomfort am meisten zusagt.

Eheringe Dresden

Oberflächen

Von links: poliert, längsmatt, quermatt, sonnenmatt und kreismatt.

Trauringkauf Bautzen

Gold oder Silber

Gold hat eine hohe Dichte und ist wegen seiner unnachahmlichen Farbe sehr beliebt. Da reines Gold zum Verarbeiten zu weich ist, müssen härtere Metalle beigemischt werden. Je nach Zugabe ergeben sich dadurch unterschiedliche Goldtöne. Rotgold ist eine Goldlegierung mit Kupfer, Weißgold entsteht durch die Zugabe von Palladium.

Silber strahlt gleißend hell und zeichnet sich durch ein sehr hohes Reflexionsvermögen aus. Aufwendig von anderen Metallen getrennt, wird es danach wiederum mit Metallen gemischt, weil Feinsilber für die Schmuckverarbeitung zu weich ist. Bekannt ist Sterlingsilber als Legierung.

Trauringe Bautzen

Titan und Stahl

Titan ist ein moderner, faszinierender Werkstoff. Einerseits leicht und trotzdem fest wie Stahl. Die graue Farbe eignet sich gut für Materialkombinationen mit Silber, Weißgold oder funkelnde Diamanten. Weitenänderungen sind bei genügend Materialstärke problemlos möglich.

Edelstahl besticht durch seine kühle Zurückhaltung. In Verbindung mit Carbon, Gold, Platin, Perlen oder Brillanten eröffnen sich ganz neue Möglichkeiten der Gestaltung. Edelstahl oxidiert nicht, läuft nicht an, ist antiallergisch und hat eine lange Lebensdauer.

Trauringe Pirna

Hier finden Sie Goldschmieden und Juweliere

Trauringe Meissen
Trauringe Riesa

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiterhin nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen