• Slider Image

Heiraten in der Oberlausitz

Hochzeit in der Oberlausitz

Die Region Oberlausitz verfügt über viele schöne Städte und zahlreiche charmante Locations, um dem wichtigsten aller Tage im Leben eines Paares den passenden Rahmen zu verleihen.

Mit dem Oybiner Standesamt inmitten des Zittauer Gebirges und dem Standesamt im Zittauer Rathaus bieten sich zwei außergewöhnlich romantische Standesämter aus dem 19. Jahrhundert in pittoresker Umgebung zum Heiraten in der Oberlausitz an.

In Oybin gibt es mit der barocken evangelischen Bergkirche außerdem ein malerisches Sakralbauwerk für eine stimmungsvolle kirchliche Trauung. Auch für Paare, die von einer romantischen Schlosshochzeit träumen, hält die Oberlausitz ein paar Möglichkeiten bereit. Sowohl das Schloss Krobnitz in der Nähe von Reichenbach als auch das Schloss Königshain in der gleichnamigen Gemeinde sind gleichsam populäre wie elegante Locations für Trauungen und Hochzeitsfeiern.

Das Renaissance-Schloss Althörnitz und das im englischen Stil erbaute Schloss Pückler sind zwei weitere Optionen für Heiratswillige, die auf der Suche nach einer royalen Kulisse für den schönsten Tag des Lebens sind.

Etwas bodenständiger, aber nicht weniger romantisch sind das Faktorenhaus "Alte Mangel" in Ebersbach mit seinem Festsaal aus dem Jahr 1792 sowie der barocke Dreiseitenhof Eibau. Die aus dem Jahr 1800 stammende Birkmühle Oderwitz bietet sich als ausgefallener Ort für kleine Hochzeiten an und bietet Platz für etwa 20 Gäste. Während es bei all diesen Möglichkeiten, in der Oberlausitz stimmungsvoll zu heiraten, wichtig ist, früh genug zu reservieren, ist es bei einer außergewöhnlichen Hochzeitslocation besonders wichtig, den Termin gut abzustimmen. Der über 100-jährige Sachsenzug wird am Bahnhof Bertsdorf nämlich nur einmal jährlich als Standesamt zur Verfügung gestellt.

Heiraten in der Oberlausitz

Kurort Oybin / © Isnurnfoto/www.stock.adobe.com

Hochzeitsdienstleister in der Oberlausitz

Hochzeitsdienstleister in der Oberlausitz