• Slider Image

Mit Musik spricht die Liebe...

Eine Hochzeit ohne Musik und Tanz – kaum vorstellbar. Richtig dosiert und den jeweiligen Situationen angepasst, bringt Musik Brautpaar und Gäste in Hochstimmung. Melodie und gesungenes Wort transportieren Emotionen und schaffen Atmosphäre. Und nicht zuletzt der Hochzeitswalzer gilt traditionell als schwungvolles Symbol für die endgültige Vereinigung zweier Liebender. Damit Ihre Hochzeit für alle zum unvergesslichen Fest wird, bedarf auch die unterhalterische Komponente sorgfältiger Planung.

Musik zum Jawort – Romantik pur!
Den ersten musikalischen Höhepunkt an Ihrem Hochzeitstag kann bereits die Trauung parat halten. Selbst der Zeremonie im häufig als streng empfundenen Standesamt vermag die richtige Musik eine gehörige Prise Romantik einzuhauchen. Die schier unbegrenzten Möglichkeiten bei der Stückauswahl lassen sich sinnvoll strukturieren, indem Sie bei Ihrer Planung einige wichtige Aspekte berücksichtigen. Grundsätzlich empfiehlt es sich, die musikalische Umrahmung auf den Ort und den Ablauf der Trauung abzustimmen. So werden Sie womöglich bei einer kirchlichen Trauung ganz andere Musik als passend empfinden als etwa bei einer freien Zeremonie im Fußballstadion. Musikalische Akzente machen sich wunderbar zum Ein- und Auszug des Brautpaares, sie kann aber auch Jawort und Ringtausch begleiten. In diesem so unvergesslichen Moment bietet es sich förmlich an, eine Musik auszuwählen, die Sie beide mit Ihrem gemeinsamen Glück verbinden, die Erinnerungen wachruft, etwa an die erste Begegnung oder den ersten Kuss. Aber auch der persönliche Geschmack und das, was Sie persönlich mit Ihrer Heirat verbinden, darf und soll sich darin widerspiegeln. Für ganz Unentschlossene bietet das Internet als Entscheidungshilfe Hitlisten mit den beliebtesten Stücken für die Trauung.

CD oder Live-Musik?

Haben Sie schließlich eine Vorstellung von Ihrer Trauungsmusik, stehen Sie bereits vor der nächsten Entscheidung: Legen Sie einfach eine CD mit Ihrem Wunsch-Song ein, oder soll es nicht doch lieber eine gefühlvolle Live-Darbietung eines erfahrenen Sängers oder das Streichquartett sein? Grundsätzlich ist bei allen Trauformen beides möglich. Bei der standesamtlichen Trauung sollte jedoch vorab mit dem Standesbeamten abgestimmt werden, inwiefern eine musikalische Begleitung, beispielsweise Live-Musik, möglich ist. Bei einer kirchlichen Trauung übernimmt diesen Part zumeist der Organist, der bei der Auswahl der Hochzeitsstücke sicher gern behilflich sein wird. Und auch hier sind alternative Absprachen mit dem Pfarrer fast immer möglich. Für Solodarbietungen etwa ist die Kirche mit ihrer wunderbar tragenden Akustik sogar besonders gut geeignet.

Roter Faden durch den Tag

Nicht nur zur Trauung ist Musik ein geschätzter Begleiter. Sensibel und durchdacht arrangiert, kann sie zum sprichwörtlichen „Roten Faden“ werden, der stimmungsvoll durch Ihren großen Tag führt. Von monotoner Dauerberieselung sollte allerdings ebenso abgesehen werden wie von aufdringlicher Beschallung. Setzen Sie vielmehr musikalische Glanzlichter und lassen Sie die Musik ansonsten dem Ablauf Ihrer Feier Struktur geben. Zum Beispiel, indem Sie besondere Momente von symbolischem Charakter wie den Anschnitt der Hochzeitstorte oder das Anstoßen beim Sektempfang besonders hervorheben. Gönnen Sie sich und Ihren Gästen zwischendurch aber auch mal eine Pause, während der die Musik in den Hintergrund tritt oder ganz verstummt und Raum für Gespräche, Glückwünsche und Reden oder Fotos lässt.

Band oder Hochzeits-DJ?

Eine wesentliche Frage bei der musikalischen Gestaltung Ihrer Hochzeit ist die nach dem Wie. Die einfachste und preiswerteste Methode: Sie brennen Ihre ausgewählten Lieder auf CD – einlegen, abspielen, fertig. Authentischer und vor allem flexibler sind Sie unterwegs, wenn Sie sich Musiker oder einen Hochzeits-DJ in Bord holen. Beide können individuell auf die jeweilige Situation reagieren und spontane Sonderwünsche bedienen. Nichts zieht zudem so sehr in Bann und erzeugt derart Gänsehaut wie ein live gesungenes Lied. DJs wiederum können auf ein schier unerschöpfliches Repertoire zurückgreifen. Es empfiehlt sich, bereits frühzeitig mit der Suche nach einem geeigneten Musiker, einer Band oder einem Hochzeits-DJ zu beginnen. Gerade in der Hochzeitssaison sind sie nicht selten bereits Monate im Voraus ausgebucht. Bedenken Sie auch, dass gute Live-Musik ihren Preis hat. Für die Begleitung allein der Trauung fallen da schon mal 500 Euro für einen Sänger und einen Musiker an. Oft werden auch Komplett-Pakete für die gesamte Hochzeit angeboten. Viele Paare setzen dennoch auch aus Kostengründen auf eine Mischung aus Musik aus der Konserve für dezente Hintergrundunterhaltung und Live-Programm zur Trauung und/oder am Abend.

An der Hochzeitstafel

Während der Tischgänge, also zum Kaffee und zum Abendessen, sollte die Musik generell entspannter und zurückhaltender ausfallen – denn wer möchte schon zu Beats oder kräftigen Fanfarenwirbeln im Takt kauen? Angenehme Klaviermusik oder auch sanfter Blues oder Jazz können dagegen eine wundervolle Atmosphäre zaubern, die den Fokus auf den servierten Speisen lässt und auch den Plausch mit dem Tischnachbarn nicht stört. Je lauter die Musik, desto lauter der Geräuschpegel insgesamt über der Tafel, da die Gäste die Musik im Gespräch noch übertönen müssen.

Unterhaltungs- und Abendprogramm

Nichts wäre schlimmer als eine Hochzeitsfeier, bei der die große Langeweile ausbricht, nachdem auch der letzte Glückwunsch ausgesprochen und der letzte Bissen am Buffet vernichtet ist. Nun soll der Abend ja erst so richtig in Schwung kommen, denn der Start ins gemeinsame Glück steht symbolisch für den weiteren Verlauf der Ehe. Ein professioneller Hochzeits-DJ oder eine Party-Band, die ihr Handwerk versteht, bringen Ihre Gäste im Idealfall in Stimmung und die Tanzfläche alsbald zum Beben. Doch wehe, wenn Familie und Freunde nicht gern das Tanzbein schwingen. Dann ist umso mehr Kreativität gefragt. Eine gut bestückte Cocktailbar samt genialem Barmann sollte die Stimmung durchaus heben. Aber auch Hochzeitsspiele, das Steigenlassen von Lampions mit Glücksbotschaften, eine Foto-Booth oder Show-Einlagen können einen unterhaltsamen Zeitvertreib bieten. Als spektakuläres Highlight zu fortgeschrittener Stunde ist auch ein beeindruckendes Feuerwerk immer ein Garant für leuchtende Augen. Je größer übrigens die Gästeschar und je ausgefeilter und vielfältiger das Unterhaltungsprogramm, desto mehr empfiehlt sich ein Moderator, der mit Charme, Witz und Durchblick durch den Tag bzw. Abend führt. Oft erledigt ein erfahrener Hochzeits-DJ oder Party-Musiker diese Aufgabe souverän mit. Vorteil: Ihre Gäste haben stets persönliche Ansprache, werden zum Tanzen animiert oder zu diversen Programmpunkten dirigiert.

© Heiraten rund um Dresden · Musik zur Hochzeit · Hochzeits-DJ

Beliebte Stücke zum Ein- und Auszug

Klassisch

  • Hochzeitsmarsch (Mendelsohn – Einzug)       
  • Canon D-Dur (Palchebel - Einzug)      
  • Frühling aus 4 Jahreszeiten (Vivaldi – Einzug) 
  • Ave Verum (Mozart - Einzug)      
  • Ave Maria (Bach/Gounod - Einzug)         
  • Präludium/Fuge G-Moll (J.S. Bach – beides)   
  • Trumpet Voluntary (J. Clarke – Auszug)     
  • Hallelujah (G.F. Händel – Auszug)       
  • Fanfare D-Dur (N.-J. Lemmens – eher Auszug)

Modern

  • Come away with me (Nora Jones - Einzug)
  • Nothing else matters (Metallica -Einzug)
  • Hallelujah (Leonard Cohen - Einzug)
  • Just say yes (Snow Patrol - Einzug)
  • Weil ich dich liebe (Westernhagen - Einzug)
  • One Moment in Time (W. Houston - beides)
Applaus, Applaus (Sportfreunde Stiller – Ausz.)
  • Beautiful Day (U2 - Auszug)
  • Happy (Pharrell Williams - Auszug)

 

Musik Hochzeit

Beliebte Stücke zum Ringtausch

Klassisch

  • Du Ring an meinem Finger (Schumann)
  • Arioso Sinfonie aus der Kantate 156 (J.S. Bach)
  • Sonatine F-Dur (G.F. Händel)
  • Air (J.S. Bach)
  • Ave Maria (Bach/Gounod)
  • Ombra mai fu (Largo, Xerxes, G.F. Händel)
  • Sarabande (Corelli)

Modern

  • DCan't help falling in Love (E. Presley)
  • Oh Happy Day (E. Hawkins Singers)
  • Everything (M. Bublé)
  • Liebe ist (Nena)
  • Kiss me (Six Pence non the richer)
  • I do believe in Love (Katie Melua)
  • A Moment like this (Kelly Clarkson)

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiterhin nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen