• Slider Image

Hochzeitsplanung

Hochzeitsplanung

Hochzeit feiern ... leicht gemacht

„Womit fangen wir nur an?“ fragen sich nicht wenige Brautpaare zu Beginn.

Bei der Suche nach Hochzeitsspezialisten stoßen sie über kurz oder lang auch auf diese ganz besonderen Enthusiasten, die „auf jeder Hochzeit tanzen“. Wedding-Planner lieben Feiern über alles und machen Braut und Bräutigam besonders glücklich, wenn an ihrem großen Tag alles wie am Schnürchen läuft. Wir haben eine von ihnen, Hochzeitsplanerin Franziska Viehrig, gefragt, warum es eine gute Idee ist, einen echten Profi an der Seite zu haben.

Hochzeitsplanung Dresden

Hochzeitsplanerin Franziska Viehrig / © Claudia Gallwitz

Warum einen Hochzeitsplaner engagieren?

Durch den Einsatz eines Hochzeitsplaners wird es einfacher, Sie sparen Zeit und die Planung läuft wesentlich entspannter ab. Als Hochzeitsprofi kann ich den Paaren viele Dinge abnehmen, Ideen beisteuern und so manchen nützlichen Tipp mitgeben.

Meist macht sich der Unterschied in der Planung schnell bemerkbar, denn als Hochzeitsplaner kennt man die Branche und weiß, mit welchen Dienstleistern man gut zusammenarbeiten kann. Dadurch entfällt das mühsame, wochenlange Recherchieren nach Anbietern, zahllose Anfragen und Einzelgespräche mit ihnen.

Wie finden wir die richtigen Hochzeitsplaner?

Ganz wichtig ist, dass man sich mit dem Hochzeitsplaner vorher persönlich trifft, denn die Chemie zwischen Hochzeitsplaner und Brautpaar muss stimmen! Meistens kristallisiert sich das schon beim ersten Kennenlerngespräch heraus. Als Hochzeitsplanerin muss ich die Wünsche und Vorstellungen des Brautpaares verstehen. Ich erlebe es zum Beispiel oft, dass Brautpaare per Mail anfragen und eine Preisauskunft wollen, ohne jedoch auf die Details einzugehen. Der Preis ergibt sich aber immer aus den Wünschen und Bedürfnissen des Brautpaares, deshalb kann ich nicht einfach eine Pi-mal-Daumen-Antwort geben. Es besteht dabei auch die Gefahr, dass manche Paare zunächst etwas abgeschreckt sind, weil sie nicht wissen, was alles an Arbeit und Leistung hinter der Hochzeitsplanung steckt. Deshalb ist ein Gespräch unverzichtbar, um den „richtigen Hochzeitsplaner” zu finden.

Wann sollte man Kontakte knüpfen?

So schnell wie möglich. Im besten Fall sollte man sich ein bis anderthalb Jahre vor dem geplanten Hochzeitstermin mit dem Hochzeitsplaner einen Termin vereinbaren. Einer der ersten Planungspunkte ist das Finden der passenden Hochzeitslocation. Deshalb ist so viel Vorlaufzeit wichtig. Meiner Erfahrung nach bieten Hochzeitsmessen eine perfekte Gelegenheit für die erste Kontaktaufnahme.

Wo findet das erste Treffen statt?

Ich biete Treffen zum Beispiel in meinem Büro an. Sollte es aber nicht möglich sein, zu mir zu kommen, besuche ich natürlich auch gern das Brautpaar zu Hause.

Wichtig ist, dass sich das Paar wohlfühlt. Deshalb mache ich auch eher ungern Termine in Cafés, denn meistens ist es dort zu laut und zu unpersönlich. Das Drumherum lenkt eher ab.

Hochzeitsplanung Dresden

© Kalim/stock.adobe.com

Welche Dinge sollten wir beim ersten Gespräch unbedingt ansprechen?

Diese Punkte sind die Grundlage für die Hochzeitsplanung:

  • der Wunschtermin
  • der Ort der Hochzeitslocation
  • das geplante Hochzeitsbudget
  • Anzahl der Hochzeitsgäste
  • Art der Trauung (Kirche, Standesamt, Freie Zeremonie)
  • Was darf absolut nicht sein (z. B. Spiele, Bräuche)?
  • Was hat das Paar für Wünsche und Vorstellungen?

Welche Leistungen erbringt ein Hochzeitsplaner?

Die meisten Paare wünschen sich eine Komplettplanung. Grob zusammengefasst beinhaltet das die Budgetaufstellung, das Zeitmanagement (sprich, wann ist was zu organisieren), das Finden der passenden Dienstleister und die Absprache mit diesen, die Gestaltung und Konzeptionierung der Hochzeit (Dekoration, Unterhaltung usw.) und auf Wunsch die Betreuung am Tag der Hochzeit.

Manche Paare möchten vieles selbst planen und wünschen sich nur eine Unterstützung in einzelnen Punkten. Dann kann ich als Hochzeitsplanerin auch Teilleistungen übernehmen.

Kann der Hochzeitsplaner am Tag der Hochzeit dabei sein?

Unbedingt! Darauf legen die meisten Paare großen Wert. Einfach, weil alles am entspanntesten für das Brautpaar ist, denn es muss sich um fast nichts selbst kümmern.

Die Hochzeitslocation wird vorbereitet und dekoriert und der Hochzeitsplaner leitet die Gäste und natürlich auch das Brautpaar durch den Tag. Oft sind die Brautpaare mit dem Kopf ganz woanders und das Zeitgefühl geht dann etwas verloren.

Als Zeremonienmeister dagegen hat man immer den ganzen Ablauf vor sich und weiß ganz genau, wann welche Aktionen stattfinden sollen. Und sollte doch etwas den Zeitplan durcheinander wirbeln, kann der Planer spontan handeln und den Ablauf neu strukturieren, am besten, ohne dass es die Gäste und das Brautpaar mitbekommen!

Darin besteht ohnehin die Kunst: Das alles glatt läuft, ohne dass es nach Aufwand und Arbeit aussieht, auch wenn ganz und gar viel davon drinsteckt. Denn das macht ein gelungenes Fest aus – Leichtigkeit und Freude am gemeinsamen Feiern.

Vielen Dank für das Gespräch an Hochzeitsplanerin Franziska Viehrig.

© Heiraten rund um Dresden · Wedding-Planner Dresden

Hier finden Sie einen Hochzeitsplaner für Ihre Hochzeit in Dresden und Umgebung:

Hochzeitsplanung Dresden

© bigstockphoto.com

 

Hier finden Sie Hochzeitsplaner für Dresden und Umgebung

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiterhin nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen